Kategorie: Rezepte Sommer

Ratatouille

Der Sommer, mit seiner Vielfalt an frischem Gemüse, ist die beste Zeit für Ratatouille. Wir lieben dieses einfache, köstliche und vitamreiche Gericht. In einer großen Pfanne erhitzen wir Olivenöl, gehackte Zwiebeln werden glasig gedünstet, dazu 2 Knoblauchzehen. Paprika, Zucchini, Salatgurke dünsten, zum Schluss Tomaten. Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence hinzufügen und 100 g gewürfelten Schafskäse darüberstreuen.Dazu passen Reis oder Nudeln, evtl. auch Baguette.

Die kalte Tomaten-Gurken-Suppe für Sommertage

5 große Tomaten
1 Salatgurke
2 rote Paprika
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Essig
Salz und Pfeffer

Tomaten und Paprika in kleine Stücke schneiden. Gurke und Knoblauch schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alles
gut pürieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer würzen. Damit die Suppe
cremig wird, am Schluss das Öl langsam zugießen und alles noch
einmal durchrühren. Abschmecken, frische Gartenkräuter dazugeben
und kalt stellen.

Sommerlicher Nudelsalat

Zutaten:

250 g Schmetterlingsnudeln (in Salzwasser gegart), 20 Kirschtomaten (halbiert), 10 Mozarella-Kügelchen, 1 rote Parika (in kleine Stückchen geschnitten) , 1 Bund Rucola ( 1 cm lang geschnitten), reichlich Basilikum (geschnitten), 2 EL Pinienkerne (am besten geröstet).

Marinade: 5 EL Balsamico-Essig, 5 EL Olivenöl, 1 TL Salz, 2 TL Honig, 1/2 TL Pfeffer, 5 EL Wasser. Alles gut verrühren, über die Zutaten geben und kurz ziehen lassen.

Genau richtig an Sommertagen! Leicht und lecker!

Silkes „Pudding Paul“

Zutaten:
3 Becher saure Sahne
1 Becher Schlagsahne
200 g brauner Rohrzucker
1 Paket Tiefkühlhimbeeren
1 große Dose Pfirsiche

Zubereitung:
Die Pfirsiche abtropfen lassen und in Stückchen schneiden, mit den tiefgekühlten Himbeeren in einer Glasschale vermische. Die Sahne steif schlagen, dann die 3 Becher saure Sahne unterheben und die Masse auf die Früchte geben (kein Sahnesteif und kein Zucker nötig!).

Dann den braunen Zucker dick auf die Creme streuen und alles über Nacht im Kühlschrank nicht abgedeckt stehen lassen. Der Zucker bildet eine Kruste. Sehr lecker!!!

Kohlrabi-Salat

Zutaten:

3 zarte Kohlrabi, Feldsalat oder 1 Bund Rucola, 4 Scheiben mageren Schinken, 2 EL geriebenen Parmesankäse

Für die Marinade: 2 EL Balsamico, 2 EL Öl, 2 EL Wasser, 1 TL Feigensenf, 1 TL Honig, Meersalz und Pfeffer

Zubereitung:

Kohlrabi in feine Scheiben schneiden, auf einen Teller legen, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Darauf kommt der gewaschene Feldsalat oder Rucola. Mit dem mageren Schinken wird alles drappiert.

Die Marinade darübergeben und zum Schluss mit geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Mangold-Kartoffel-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:

700 g mehlig kochende Kartoffeln, Meersalz, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 600 g Mangold, 3 EL Butter, Muskatnuß, Pfeffer, 2 TL Gemüsebrühe, 60 g Sahne, 100 ml Milch, 5 Tomaten, 150 g Schafskäse

Zubereitung 

Die Kartoffeln unter fließendem Wasser bürsten und in Salzwasser bei mittlerer Hitze 20 – 30 Minuten kochen.

Den Mangold, waschen und grob hacken.

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken, in der Butter dünsten. Mangold zufügen, andünsten und mit Meersalz, Pfeffer, 2 TL Gemüsebrühe und Muskatnuß  pikant würzen.

Die Kartoffeln abpellen und stampfen. Mit der Milch und der Sahne schaumig schlagen, mit Meersalz, Muskatnuß und Pfeffer würzen.

Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden (grünen Stielansatz entfernen).

Den Backofen auf 190 Grad (Umluft) vorheizen. Eine Auflaufform einfetten und das Kartoffelpüree, den Mangold und die Tomatenscheiben schichtweise hineingeben, den Schafskäse darüberstreuen.

Den Auflauf etwa 20 Minuten backen.

Erdbeer-Rucola-Salat

Zutaten:

500 g Erdbeeren

1 Bund Rucola, Pinienkerne

Dressing aus Balsamico-Essig, Walnuss-Öl, Orangensenf,  Honig, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Erdbeeren halbieren oder vierteln

Rucola in kleine Abschnitte schneiden

beides mischen

Dressing hinzufügen

Darüber Bergkäse, Parmesan, geröstete Pinienkerne oder Croutons.

Eine ungewöhnliche Kombination, aber sehr sehr lecker

Schafskäse in Alufolie

Sehr lecker, ganz einfach und schnell:

Zutaten:

1 Stück Schafskäse, 1 Tomate, 1/2 Zwiebel, 4 Oliven, 1 eingelegte Peperoni, Thymian, Oregano, Salz, schwarzer Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Ein Stück Alufolie mit Öl bestreichen. Den Schafskäse in die Mitte der Folie legen. Tomate und Zwiebel darauf, Oliven und Peperoni darum legen.

Alles würzen mit Thymian, Oregano, Salz und pfeffer. Die Folie zu einem Päckchen formen im Ofen bei 200° etwa 15 Minuten lang backen und heiß in der Folie servieren.

Dazu schmeckt Baguette und ein knackiger Salat

Antipasti – für die italienischen Momente im Leben

Eingelegte Zuccini

 5 – 6 kleine Zuccini,

3- 5 Knoblauchzehen,

Pfefferminzblättchen oder Petersilie,
Balsamicoessig, Chilipulver, gutes Olivenöl, Salz

Zubereitung: Die Endstücke der Zuccini abschneiden, dann waschen, abtrocknen und in 3 -4 mm dicke Scheiben schneiden.

Knoblauchzehen schälen und pressen. Pfefferminze oder Petersilie klein gehackt bereit stellen.

In einer geräumigen Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Zuccinischeiben in mehreren Portionen bei starker Hitze auf beiden Seiten knusprig braten.
Herausnehmen, auf Küchenkrepp abrtopfen lassen und salzen.

Die Zuccinischeiben lagenweise in eine kleine Schüssel füllen. Jede Lage mit Knoblauch, Pfefferminz oder Petersilie, Balsamicoessig und Chilipulver würzen. Zum Schluss mit Olivenöl beträufeln. Mindestens zwei Tage im Kühlschrank marinieren lassen.

Eingelegte Pilze

 2 Zwiebeln,

4 Knoblauchzehen, Olivenöl,

600 g Champignons,

Salz, Pfeffer, Petersilie, Saft von 1 Zitrone

 

Zubereitung:
Zwiebeln sehr klein hacken, Knoblauch pressen. In Olivenöl weich dünsten. Die Pilze putzen, vierteln, in die Pfanne geben, salzen und
pfeffern. Im eigenen Saft dünsten, bis sie „al dente“ sind.

Die feingehackte Petersilie dazugeben, mit Zitronensaft würzen. Die Pilze auf ein Sieb geben, den Saft auffangen und mit etwas Öl verquirlen. Über die Pilze gießen und zugedeckt ein, zwei Tage im Kühlschrank marinieren lassen.

Auberginen, mit Schafskäse gefüllt

4 kleine Auberginen,

1 Paket Schafskäse,

Olivenöl, Salz

Zubereitung:

Die Auberginen waschen, Endstücke abschneiden und in 4 – 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Haut entfernen.

In einer geräumigen Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten goldbraun dünsten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, salzen und 1*1 cm große Streifen Schafskäse einrollen. Die gefüllte Aubergine mit einem Zahnstocher versehen.

Marinierte Paprikaschoten

 je 2 gelbe und rote Paprikaschoten

1 Bund Petersilie

4 Knoblauchzehen, Salz, Olivenöl

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 ° vorheizen. Die Paprikaschoten waschen, entkernen, längs in 4 Stücke schneiden und mit der gewölbten Seite nach oben in den Backofen legen. Solange drin lassen, etwa 20 Minuten, bis die Haut „runzelig“ wird und dunkel wird.

Die Schoten aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und die Haut abziehen. Dann in 2 – 3 cm breite Streifen schneiden.

Die Parikaschoten lagenweise in eine kleine Schüssel schichten, jede Lage leicht salzen, mit Knoblauch und Olivenöl beträufeln. Über die letzte Lage so viel Olivenöl gießen, dass das Gemüse bedeckt ist. Mindestens einen Tag lang im Kühlschrank marinieren lassen.