Kategorie: Vorträge

Man sieht nur mit dem Herzen gut

… das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar! Dieser bekannte Satz ist aus der Geschichte vom Kleinen Prinzen, geschrieben von dem
französischen Schriftsteller Antoine de Saint-Exupery.

Wir begegnen einer Geschichte voller Lebensweisheit und finden uns gut aufgehoben mit den Gefühlen und Gedanken, die jeder Mensch kennt. Es geht um Freunschaft und Liebe,  Sehnsucht und Eitelkeit, um Machtspielchen und den Umgang mit der Zeit.

Lassen Sie sich berühren von Gedanken, die die Welt verzaubert haben – Sie werden sich selbst darin wiederfinden.

Ein weihnachtlicher Mensch werden

Weihnachten hat in unserer Gesellschaft einen Stellenwert wie kein anderes Fest.

Wir suchen nach Frieden, nach Liebe, einem Stück heiler Welt, nach gelingenden Beziehungen, nach Hoffnung und Zärtlichkeit, nach innerer Kraft. – Und manchmal überfrachten wir die Weihnachtszeit mit unseren Erwartungen.

Es ist nicht automatisch heile Welt in unseren Familien, die Kinder verwandeln sich nicht in Engelchen, die Schwiegereltern auch nicht. Bei aller Mühe, die wir uns geben, die Zeit um Weihnachten besonders schön zu gestalten, verfallen wir manchmal in das „Weihnachtssyndrom“, sind viel empfindlicher, als in der übrigen Zeit des Jahres, haben nah am Wasser gebaut, erleben Überschwemmungen von sehr unterschiedlichen Gefühlen.

Wie kann es gelingen, dass wir die Kraft und den Glanz dieses Festes für uns selbst und unsere Lebensgestaltung entdecken. Nicht zuerst fragen: „Was kann (oder muss!!) ich alles tun?“, sondern zuerst fragen „Was hat dieses Fest mir zu geben – und den Menschen an meiner Seite?“

Die Jahreszeiten im Leben einer Frau

Die Jahreszeiten, die uns aus der Natur vertraut sind, werden verglichen mit den einzelnen Lebensphasen – oder Jahreszeiten – der
Frau. Jede Zeit hat ihre Schönheit und ihren Reiz, jede Zeit hat ihre Herausforderungen und Engpässe, gibt uns manche Hausaufgaben auf, die zu bewältigen sind.

Können wir uns einlassen auf den großen Rhythmus des Lebens, in den wir gestellt sind? Gelingt es uns, bewußt im Heute zu leben und Entscheidungen zu treffen, die in der Zukunft gute Früchte tragen werden?

Ein spannendes Thema, das uns nicht so leicht wieder loslässt, wenn wir uns erst einmal darauf eingelassen haben.